Bericht vom Slalom Romont
Slalom in Romont vom 01. Juni 2002

* Zur Info: Die folgenden Bilder in hoher Qualität gespeichert, deshalb der etwas längere Ladevorgang. (Es lohnt sich !!!)

Ein herrlicher Renntag mit schönem und warmen Wetter erwartete Blefuss am Morgen um 05.00 Uhr
als der Wecker läutete.
Doch es sollte nicht ganz so kommen .....

Die Anfahrt:

Schon an der Autobahnausfahrt in Romont war mein 5. Gang blockiert. Als sich das Getriebe
etwas abgekühlt hatte, konnte ich zumindest die Gänge 1 bis 4 wieder schalten und ich beschloss
doch noch am Rennen teilzunehmen.



Der Erste Trainingslauf:

Je näher der erste Trainigslauf nahte, umso weniger wollte der Motor auf allen 4 Zylindern laufen.
Also kämpfte ich mich halbwegs durchs Ziel mit der drittlangsamsten Zeit des Feldes.

Sofort begann ich mit der Fehlesuche und fand heraus, dass eine Zündkerze unter Wasser stand !!!
Rasch war zum Glück auch dieser Fehler behoden.

Der zweite Trainingslauf:
Frisch motiviert und mit 4 Zylindern ging es zum zweiten Rennlauf. Kurz Vor der Tankstelle
auf dem "zweiten Platz" meinte ich das ich noch einen Randstein küssen müsste;
Folge: Minus einen Felgenring und eine verstellte Spureinstellung am Bleifuss Golf
....(Schon wieder Sch.....)

Dennoch stand mein Name bereits an neunter Stelle der Zwischenrangliste.

In der Mittagpause hiess es nun diesen Schaden zu reparieren:
- Mein Bruder Reto brachte mir Express zwei Ersatzfelgen mit Slicks
- Ich justierte die Spureinstellung am Golf
- und da erschienen auch noch die Glücksbringer von der Getronics ...

Mein Auto war jetzt wieder bereit zu den Rernnläufen anzutreten !




- ein Felgenring .....-




Die Rennläufe:

Jetzt war ich natürlich ziemlich nervös als ich zum ersten Rennlauf am Start war. Aber endlich
gelang mir ein guter und sicherer Lauf.
Im zweiten Rennlauf konnte ich angreifen und konnte mir so noch den 2. Rang von 34
gestarteten Fahrzeugen erkämpfen !



Das Getriebe :

- ein fünfter Gang ... aber dieser wird ja bekanntlich in Romont nicht benutzt ...